Back to the future

Irgendwo im Keller hab ich heute zufällig eine alte VHS - Kassette gefunden ... mit 8 Jahre alten Videos von Geburtstagen, Grillfesten oder was man sonst halt so mit der Familie macht.

Ich konnte sie mir nicht ansehen.

Warum ist es für uns so schwierig, die Tür in die Vergangenheit zu öffnen? Haben wir deshalb solche Angst, die Vergangenheit in die Gegenwart zu lassen, da wir dann auf das gegenwärtige Vergangene aufmerksam gemacht werden?

Vielleicht wollten wir gar nicht so werden, wie wir dann eigentlich sind. Vielleicht aber sind wir genau das geworden, was wir wollten, und es hat sich herausgestellt, dass das nicht der Justin Timberlake unter den Entwicklungen war?

Als Kind hat man genaue Vorstellungen, wie das Leben später mal aussehen wird. Wie im Fernsehen. Endlich in den 20ern sein, die große Liebe finden - wieso dauert das so lange?

Nun bin ich tatsächlich ein Twentysomething - und es ist nicht alles so, wie man es sich als Kind erträumt hat. Die große Liebe ist noch immer nicht aufgetaucht - oder wir haben sie verpasst. Oder kommen nicht an sie ran. Oder beides.

In den Kindheitsträumen kommen Schicksalsschläge nicht vor, denen man machtlos gegenübersteht und die dein Leben, dein Inneres, auf immer verändern.

Haben wir unseren Werdegang wirklich selbst in der Hand oder sind wir doch nur dem Schicksal ausgeliefert?

So komme ich nicht herum, mich zu fragen, ob irgendwann irgendwas in mir drin zerbrochen ist, um mir diese Frage zu stellen.

28.9.07 19:17, kommentieren

Schwuler Quelle - Katalog

Wir alle haben die gelben Seiten, aber nur wir Schwulen haben die blauen Seiten. Wir alle haben die blaue Pille (oder zumindest der männliche Teil unter uns), aber nur wir Homos haben die blauen Seiten.
Und welches schwule Single - Herz kennt es nicht: http://www.gayromeo.com/, der Quelle - Katalog nur für Homos, die schwulen gelben Seiten, oder auch das Meldeamt für Homosexuelle genannt.

Wann ist es soweit gekommen, dass eine Internetseite zur Identifikationsseite wurde?

Während ein lieber Freund von mir zurzeit seinem Bedürfniss nachgeht, Abstand zu dieser (teuflisch gewordenen?) blauen Seite zu gewinnen, versuche ich immer noch, Erkentniss über mein Bedürfniss zu gewinnen. Oder erwarte ich, Gewinn aus der blauen Seite zu schlagen?

Keine Transen, keine Szenegänger, keine Opas, keine Brillenträger - Selektion als erster Schritt Richtung (selektiver) Traumbeziehung. So komme ich nicht herum, mich zu fragen: Ist Selektion gar am Ende ein Schutz, um selbst nicht selektiert zu werden?

Survival of the Fittest.
Survival of the one who can protect his heart.

Ich erinnere mich an eine von mir besuchte Lehrveranstaltung, in der es um Cyborgs ging: Wo ist die Grenze zwischen Realität und Fiktion? Wann wird der Mensch zur Maschine?

Wann wird der Traummann zum Mann in Traum?

So bin ich also froh, Abstand zu der blauen Seite gewonnen zu haben.

Nur wieso antwortet mir der süße Typ nicht, und das, obwohl ich ihm eine Fußtapse hinterlassen habe?


So komme ich nicht herum, mich an einen Bekannten eines Schwulentreffs zu erinnern, der über mich meinte:

"Ich weiß nicht, wie er heißt - aber ich weiß seinen Gayromeo - Namen."

27.9.07 07:55, kommentieren

It's Britney Bitch!


Nun, da war sie nun also, unsere "Ich bin sexy, nicht slutty, deshalb zieh ich mir 'nen Stripper - Bikini an" - Britney, mit der großen Chance auf ihr Comeback - und ich bin sicher, es hätte das Comeback des ausgehenden Jahres werden können.
Ok, gut ... ich WAR sicher.

Auch wenn Britneys Opening der VMAs 2007 nun nicht mehr GANZ so aktuell ist ... geschockt bin ich immer noch.
Wo ist die Britney hin, die ich bis zu ihrem 4. Studio - Album so gern mochte?

Versteht mich nicht falsch, Leute - ich war nie ein Fan der braven, "rührt mich nicht an, ich bin und bleibe Jungfrau" - Britney. Denn, come on - wen interessiert das schon wirklich, ob Britney denn nun den kleinen Justin oder sonst einen Kleinen an sich ran gelassen hat ... God knows, ich bin Klatsch und Tratsch nicht abgeneigt, aber es sollte immer noch bei jedem Künstler die Musik, das Können und die Kunst im Vordergrund stehen.
Nein, ich mag die "Ich bin nun ganz sexy, rauche und ficke" - Britney...ehrlich! Gibt es einen besseren Britney - Song als "I'm a Slave 4 u"?? Nein, ich mag Sexy Hexi - Britney... nur bitte nicht so! Nicht auf diese Weise! Nicht auf diese Art!
Da stört es mich nicht, dass ihre Songs eigentlich mehr rhythmisches Gestöhne als Gesinge ist ... seien wir ehrlich, wir haben Schlimmeres in den Charts überlebt! Und ein Talent hat unsere Miss Spears ja...vielleicht verborgen, aber sicher vorhanden.

Nur, Britney, bitte nicht wieder solch einen Auftritt, wie du ihn uns (und deiner ganzen Kollegschaft!) bei den VMAs präsentiert hast! Derweil waren wir dir alle gut gestimmt, haben Daumen gedrückt und sind nicht mal ALLZU streng mit dir. Synchron - Singen? Akzeptieren wir, haben wir bei dir immer, schließlich ist Herumgehüpfe UND singen nicht möglich (und im Herumhüpfen waren sowohl Jungfrauen - Britney als auch Ficky- Britney immer einsame Spitze). Aber was war DAS denn? Lippensynchronisität sicher nicht! Und das tut schon bisschen weh, wenn Britney stöhnt, ohne ihre Lippen zu bewegen.
Auch das Outfit verzeihen wir dir ... Bikini musste ja schließlich sein, um der ganzen Welt zu zegen, dass du nach ungesundem LifeStyle und zwei Schwangerschaften wieder in Topform bist. Ok, vielleicht lässt sich da noch bisschen was machen, aber Pfunde verloren hast du sicher! Und die, die du nicht verloren hast... nun, die wurden vom Glitzer - Slutty - Bikini bestens betont.

Das alles aber verzeihe ich dir, verzeihen wir dir alle ... was mich wirklich geschockt hat, ist die Lustlosigkeit, die Nervösität, das Herum - GETRIPPLE statt Herum - GEHÜPFE! Weniger die künstlichen Haare aus dem Gesicht streichen und ein bisschen mehr Tanzaction wären hier nicht schlecht gewesen. Wo ist die Britney hin, die egal, wie unglaubwürdig sie bezüglich ihrem Privatleben wirkte, umso überzeugender und glaubwürdiger auf der Bühne wirkte? Wo ist die Britney hin, die zwar das Singen nie so wichtig fand, dafür aber um jeden Preis eine geladene Bühnenshow brachte?
Sorry, Britney, das war nichts ... und wären deine (extremst!) sexy Tänzer nicht gewesen, wäre der Auftritt wohl komplett in die Hose gegangen.

Und trotzdem ist nicht alles verloren. Der in den Sand gesetzte Auftritt hat erneut mein Interesse an Britney geweckt, meine Sympathie (und vor allem Mitleid) steigen und den Wunsch noch größer werden lassen, Britney möge endlich wieder eine Künstlerin, eine Kunstfigur, und keine Witzfigur sein. Und plötzlich erscheint mir auch "Baby One More Time" nicht mehr allzu schlecht...
Aber eigentlich, "Gimme More", Britneys neuer Song, ist gar nicht mal so schlecht. Runtergeladen war er bei mir auf jeden Fall sofort - trotz mieser Performance.
Und wetten, dass der Ausruf "It's Britney Bitch" bald Kultstatus erreicht?

So hat es unsere Britney vielleicht doch noch zu einem Comeback geschafft ... auf ihre ganz eigene Britney - Art.

26.9.07 13:59, kommentieren

Pic of the day

Ohne Worte....

25.9.07 21:19, kommentieren

Face of the future

Name: Zac Efron
Birthday: 18.10.1987
Something to know: Mit Disney's Überraschungserfolg Highschool Musical 1 & 2 katapultierte sich der bis dato unbekannte Zac Efron in die Herzen zahlreicher Teenies. Mit der Rolle des Link im Musical - Hammer Hairspray schaffte er auch recht mühelos den Schritt auf die Leinwand. Ob er aber auch noch außerhalb des Musical - Genres und der Rolle des liebenswürdigen Herzensbrechers überleben wird, bleibt abzuwarten. Die Rolling Stone hat ihn auf seinem aktuellen Cover auf jeden Fall schon als The New American Heartthrob bezeichnet - und mit seiner erstmals gezeigten sexy Seite gelang es Efron, auch die gay community als fanbase dazu zu gewinnen.
Something to show: Seine wunderschönen hervorstechenden blauen Augen.
Tipp: Hairspray (Film & Soundtrack). Songs: "Without love", "Ladie's choice"; "Bet on it" (Highschool Musical)

25.9.07 20:36, kommentieren

Zitat des Tages

"Is there anything in this life but grief?" - "
There's love. There's hope, for some. There's hopethat you'll find something worthy... that your life will lead you to some joy. That after everything, you can still be surprised." -
"Is that enough? Is that enough to live on?"

Quelle: Angel, Season 5. Illyria & Wesley

25.9.07 20:35, kommentieren

Blutende Geborgenheit

Für die Schönheit muss man leiden. Für die Gesundheit auch.

Also begab ich mich (bereits zum zweiten Mal) in meine (zweite) Lieblingsstadt Wien vor zwei Tagen zu der Entfernung meiner Weisheitszähne - und auch, wenn ich nun einige Zeit auf meinen McChicken verzichten muss, meinen McDreamy hab ich gefunden. Oder McSteamy. Oder beides auf einmal.
McDreamy, McSteamy, McSexy - I do them all at once ;-)

Wie auch immer ... ich bin McDreamy nicht das erste Mal begegnet. Auch bei der ersten OP der ersten zwei Weisheitszähne fummelte er schon in meinem Mund herum (zu meinem Bedauern leider auch nur dort...), und auf SEINEN (!) persönlichen Wunsch hat er meine zweite OP auch wieder selbst übernommen. Tja, da freut sich doch ein kleines schwules Single - Herz ... schließlich muss man ja noch träumen dürfen. Besonders nach seinen Aussagen, ich sei sein Held und er würde mich wieder mal gern operieren. :-)

Und auch diesmal beugte er sich eine volle Stunde über mich, witzelte, fummelte (ja...ok...) und flirtete mit mir (ok...letzteres in meinen Träumen...aber wie war das noch mit dem schwulen Single - Herz?). Und die (zugegebener Maßen sehr gering vorhandenen) Schmerzen waren vergessen, wenn ich während der OP in seine Augen blickte, in dem Blau versank und ich mich bereits in 'nem großen Haus vor einem gemütlichen Kamin sah - ich, meine Katzen und mein McDreamy.
Und während er mich (OP - technisch) in seinen (Plastikhandschuhen - bedeckten, warmen) Händen hielt, überkam mich (trotz Betäubungsspritzen, Absauggeräten und Blut in meinem Mund) eine Welle der Geborgenheit, Wärme und Sicherheit.

Und während ich hier nun mit Zahnschmerzen da sitze, komme ich nicht herum, mich zu fragen:
Muss man erst bluten, um Geborgenheit fühlen zu können?

1 Kommentar 25.9.07 20:34, kommentieren