Die Sonne schien, da sie keine andere Wahl hatte, auf nichts Neues

Vor einem ersten Mal ist man ja bekanntlich immer nervös ... mach ich alles richtig? Was denkt sich mein Gegenüber von mir? Sind meine Problemzonen allzu offensichtlich? Und vor allem: What the fuck am I doing here?

OK, die Problemzonen fallen ja hier mal weg ... ein weiterer Grund, sich mittels Blog der Welt mitteilen zu wollen? Alle seine Gedanken schon beim ersten Treffen zu offenbaren, dabei seinen geliebten "Ich bin zu Hause, also sieht mich eh keiner" - Look nicht aufgeben zu müssen, genüsslich Kalorien in sich reinzustopfen und trotzdem bei all dem eine gute Figur zu machen?

Also komme ich nicht herum, mich zu fragen: What the fuck am I doing here?

Das erste Mal ist ja nie ganz so wie das Darauf - Folgende. Noch ein bisschen unerfahren, mit Neugier alles abchecken zu wollen und ja nicht peinlich wirken! Aber keine Angst - je öfter die Postings, desto besser der Blog hier (von was reden wir denn hier sonst?!)

Was sich hier entwickeln soll, ist eine Mischung aus Perez Hilton, Carrie Bradshaw, E! True Hollywood Story, und mir (dessen Name nicht genannt werden darf). Gedanken über life, love and sex werden sich mit Kommentaren zu aktuellen Geschehnissen aus der Pop -, Glitzer - und Traumwelt Hollywoods abwechseln. Gespickt mit Zitaten und Referenzen aus Filmen, Serien, Literatur gibt dem interessierten (...) Leser die Möglichkeit, ein bisschen zu raten.

Zitat des Tages, "Hunk of the Day" oder Umfragen soll meine ganz persönliche Kolumne Boulevard of life ein bisschen abwechslungsreicher machen.

Und vielleicht, ja vielleicht, ergibt sich Post um Post ein Bild meiner Selbst; sowie ein Einblick in meine Art zu denken, zu leben und wahrzunehmen - die große, die kleine und die andere Welt.
Oder bin ich am Ende gar ein Solipsist?

25.9.07 20:33, kommentieren